Fachbereich Kohlen- und Biomasseveredlung



760-seitige Dokumentation über die  zwischen 1970 und 2000 in Deutschland unternommenen Projekte und entwickelten Technologien der  Verkokung und Pyrolyse, Kohlevergasung und Kohleverflüssigung.
mehr   more        Bestellung             

Positionspapier zum Forschungsbedarf in der:
Kohlenveredlung
Download

Koordinierungskreis
Chemische Energieforschung

www.energie-und chemie.de
Neues Positionspapier erschienen:
Rohstoffbasis im Wandel
Download










 
Fachbereich Kohlen- und Biomasseveredlung
Kohlen- und Biomasseveredlung -  das ist die Anwendung von Prozessen der Ent- und Vergasung, der Verflüssigung sowie auch der Verbrennung von Kohle und Biomasse zu deren Nutzung als Energie- und Rohstoffträger.
weitere Information

Der Fachbereich Kohlen- und Biomasseveredlung in der DGMK definiert sich in der Aufgabe, die Kenntnisse über traditionelle Prozesse zu erhalten und zu vertiefen, neue Anwendungsfelder aufzuzeigen und zu erschließen und das Wissen hierüber weiterzugeben und zu verbreiten.

Ziele
Es ist das Ziel der Arbeit des Fachbereichs, die Kenntnisse über Prozesse der Kohlen- und Biomasseveredlung zu erhalten und, - wo möglich, fortzuentwickeln. Durch Berufung von Personen aus den kohlefördernden Unternehmen, aus Wissenschaft, Anlagenbau und aus der Politik in seinen Fach- und Arbeitskreis wird ein Sachverstand zusammengefaßt, die Prozesse der Kohlen- und Biomasseveredlung zu repräsentieren und realisierbar zu machen.
In seiner Arbeit ist der Fachbereich Vermittler von Fach- und Projektkenntnissen. Er fördert den Fachnachwuchs und wirkt national und international fachspezifisch sowie allgemein beratend. Er fördert intensiv die Fortentwicklung und Anwendung der traditionellen Kohlenveredlungsverfahren auf biogene Einsatzmaterialien und Reststoffe aus der Abfall- und Recycling-Wirtschaft.

Organisation und Kooperation
Der Fachbereich Kohlen- und Biomasseveredlung gliedert sich in einen Kreis von Mitgliedern der Fachbereichsleitung und einen Arbeitskreis. Mitglieder werden in diese Kreise auf Empfehlung berufen.
Der Fachbereich Kohlen- und Biomasseveredlung  ist bereit, fallweise und fachspezifisch national und international mit interessierten Organisationen und Personen zusammenzuarbeiten.
 
Fachbereich
Der Kreis der Mitglieder der Fachbereichsleitung trifft sich halbjährlich zur Diskussion aktueller Vorkommnisse, Projekte und Berichte im übergreifenden Sinne. Er beschließt über Stellungnahmen, Durchführung von Tagungen, Beteiligung an Informationsaustausch etc. Der Fachbereich ist Organisator der im 2-Jahresrhythmus stattfindenden Tagung über Vorhaben und Projekte zur Behandlung biogener Einsatzstoffe und Abfallstoffe unter dem Gesichtspunkt der Anwendung von Verfahren aus der Kohlen- und Biomasseveredlung.
Der Fachbereich besitzt keine Mittel zur Durchführung oder Unterstützung von F+E – Projekten. Fallweise kann logistische und fachspezifische Hilfe gewährt werden.

Arbeitskreis Kohlen- und Biomasseveredlung
Der Arbeitskreis des Fachbereichs Kohlen- und Biomasseveredlung kommt halbjährlich insbesondere zum Fachaustausch über Schwerpunktthemen und Projekte speziell aus dem Kreis der Mitglieder des Arbeitskreises zusammen.
Der Arbeitskreis hat einen Stamm von ca. 35 Mitgliedern und tagt unter dem Vorsitz von

Dipl.-Ing. R. Abraham
c/oThyssenKrupp Industrial Solutions GmbH
Friedrich-Uhde-Str. 15, D-44141 Dortmund
email:ralf.abraham@thyssenkrupp.com
Informationen für Mitglieder: Arbeitskreis Kohlen- und Biomasseveredlung (Zugangsberechtigung erforderlich)           
V.i.S.P.: Dr. G. Teßmer, DGMK DGMK Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V.